Panamericana 2013

… irgendwo zwischen Alaska und Feuerland

By

Kaffee-Tour in Coban

Coban ist ein bekanntes Kaffeeanbaugebiet, deshalb besuchen wir einer Cafe Farm. Wir steuern Finca “Cafe Chicoj” an. Unsere digitale Straßenkarte auf dem Handy lässt schon vermuten, das wir ein wenig suchen müssen, um den Weg zu finden. In der Tat folgen bald einige nervenaufreibenden Rückwärtsfahren mit Anhänger auf schlammigen Straßen. Wir fahren zurück ins Stadtzentrum und parken den  Anhänger auf einem bewachten Parkplatz eines Einkaufscenters. Eine gute Entscheidung, denn trotz mehrfachen Fragens nach dem Straßenzustand (“Sí, sí! Road is good!”), ist die Straße alles andere als gut. Irgendwie gibt man nie auf so etwas zu fragen. Ich denke das Wort “schlecht” gibt es in einigen Landessprachen nicht – zumindest nicht in Bezug auf den Straßenzustand.

Rote (reife) Kaffekirschen

Rote (reife) Kaffekirschen